Beethoven: Irish Songs

Beethoven: Irish Songs

  • Julia Schiwowa, Sopran
  • Olivia Schenkel, Violine
  • Christine Meyer, Violoncello
  • Edward Rushton, Klavier

L. v. Beethoven: aus «Irish Songs» WoO 152, 153, 154 und «Welsh Songs» WoO 155
F. Martin: Trio sur des mélodies populaires irlandaises
L. v. Beethoven: Klaviertrio B-Dur WoO 39

Was hat Beethoven, der die britischen Inseln nie bereist hat, veranlasst, diese Werke zu schreiben? Ihr Initiator ist George Thomson, ein Beamter aus Edinburgh, der sich für die Sammlung und Erhaltung von Volksliedern einsetzte, indem er sie für verschiedene Instrumente arrangieren liess. Anstatt sich dafür auf einheimische Komponisten zu verlassen, kontaktierte Thomson Persönlichkeiten von internationalem Ruf und wandte sich also an Beethoven. Die Veröffentlichungen der Arrangements waren jedoch ein wirtschaftlicher Misserfolg. Vermutlich ist dies der Grund für die Unbekanntheit der Werke – zu Unrecht, finden wir!

Schloss Aspermont, Sagogn

So., 19.07.2020, 17.00 Uhr

Tickets

Tickets: AUSVERKAUFT

Normal 33.00 CHF

Ermässigt 18.00 CHF

Weitere Veranstaltungen